Montag, 25. November 2019

Elke und Topsy

UPDATE: NOVEMBER 2019: 5 Jahre nach Veröffentlichung meines ursprünglichen Artikels über die Puppe ELKE scheint sich endlich aufzuklären wie sie ausgesehen hat. Mir wurde mitgeteilt, dass es sich um einen Midge Clone handelte. Da sie zusammen mit TOPSY (siehe mein 2. Buch) vermarktet wurde und TOPSY einen Vintage Skin-Tone (wie die frühen Barbies) hatte, vermute ich stark, dass auch ELKE in der Regel diesen Vintage Skin-Tone hatte, so wie auch "Pia" ihn hat, ein Midge-Clone aus Schweden (siehe mein 2.Buch).

Vor vielen Jahren hat mir einmal eine Sammlerin erzählt, dass es in ihren Kindertagen zu TOPSY auch eine kleine Schwester und einen Mann zu kaufen gab; sie sollen auch diesen bräunlich-grauen Hautton gehabt haben, so wie TOPSY. Wer kennt die beiden und hat Fotos von diesen Puppen? Oder, wer erinnert sich noch an diese Puppen aus Kindertagen und weiß noch deren Namen?

Noch ein Wort zu Topsy: sie wird von manchen als PRIL- oder PRYM-Puppe bezeichnet, weil diese Firmen Topsy einmal für Werbeaktionen (Preisausschreiben u.ä.) benutzt haben sollen. Bild-Belege habe ich weder für PRIL noch für PRYM. Ich hoffe die offenen Fragen zu der Männerpuppe und zu den Firmen/Werbeaktionen können sich noch aufklären. Ebenso hoffe ich einmal eine ELKE in OVP zu Gesicht zu bekommen. Wer hat ein Foto für diesen Blog?

Das ist PIA. ELKE soll ausgesehen haben wie PIA (Schweden) 















Topsy (samt kleiner Schwester?) Foto: Marthas Fashion Dolls










































Bekleidung für Topsy und Elke (und Candy)

Die Puppe CANDY kommt aus dem Hause Perfekta und wurde in den 1960ern in großer Zahl in England verkauft. Dort taucht sie auch heute noch relativ häufig bei Auktionen auf. In Deutschland tritt sie hingegen - meiner Beobachtung nach - nicht in Erscheinung. Es gab wohl aber eine Straight-Legs / Hohlplastikversion in Deutschland, die ein Clone von Candy ist; auch sie taucht jedoch selten bei Auktionen in Deutschland und den Niederlanden auf. Ich weiß leider nicht unter welchem Namen sie bei uns verkauft wurde, da ich sie noch nie in OVP gesehen habe. Die echte CANDY ist eine qualitativ bessere Puppe als viele der damaligen Clones; sie ist aus stabilem Kunststoff, ihr Kopf und ihre Beine sind aus härterem Material und die Beine sind durch innenliegenden Metalldraht bis zu einem gewissen Grad biegsam.

Obwohl ich sicher bin, dass die richtige CANDY nicht in Deutschland verkauft wurde, zeigt sich die auf CANDY-OVPs abgebildete Kleidung regelmäßig bei Funden aus deutschen Dachböden. Irgendeine Firma hat die CANDY-Kleidung in Deutschland vertrieben und es gibt auch einen Beleg hierfür, am Beispiel des Regenmantels (siehe Abb. unten, Modell 4). Ich habe ihn in  OVP; er wurde in Deutschland mit der Bezeichnung "Für Ankleidepuppen Topsy und Elke" verkauft (leider ist kein Firmenname auf der Verpackung).

Ich vermute nun, dass auch alle anderen Outfits, die man von der britischen CANDY kennt, in Deutschland als Topsy/Elke-Outfits verkauft wurden. Deshalb zeige ich hier die Kleider-Kollektion, die auf der CANDY Schachtel abgebildet ist. Insbesondere das Kleid (Modell 2; in Deutschland meist in rot statt grün), der Regenmantel (Modell 4) und das dunkelrot gestreifte Kleid (Modell 6) habe ich schon vielfach in Deutschland gesehen. Ich besitze auch das Kleid mit dem roten Samttop und dem weißen Satinrock (Modell 8). Alle Outfits sind von solider Qualität. Wer hat davon etwas in OVP und kann mir ein Bild zur Verfügung stellen?

TOPSY (Perfekta) habe ich in meinem 2. Buch vorgestellt, ELKE (Firma: leider unbekannt) war bis vor kurzem ein Mysterium. Wie mir nun eine Sammlerin mitteilte war ELKE eine Baggy-Puppe die ein Midge-Clone war. Siehe bitte auch Artikel ELKE auf diesem Blog zu weiteren Informationen zu den Puppen ELKE und TOPSY!

















Modell 6 (ohne Kordel/Gürtel)

Candy in Modell 1 + Modell 4 (Mantel)



















Modell 4. Der gleiche Mantel wie aus der Candy-Kollektion

Modell 2; das grüne Kleid aus der Candy-Kollektion in rot




Dienstag, 15. Oktober 2019

Eigener Blog zum Thema "Petra von Plasty"

Eigentlich habe ich keine Zeit dafür, aber das Petra-Projekt ist zeitlich und thematisch begrenzter als dieses Blog hier. Ich habe mir vorgenommen die vielen Bilder, die ich von Petra, Fred, Peggy, deren Outfits und entsprechendem anderem Zubehör gesammelt habe (bis ca. 1980), nach und nach auf dieses neu Blog hochzuladen. Es geht dabei (mit ganz wenigen Ausnahmen) ausschließlich um die Dokumentation von Petra/Fred/Peggy/Britta/Donna-Puppen und deren Outfits in ORIGINAL-VERPACKUNG (OVP). Von losen bzw. bespielten Outfits und Puppen findet man bereits zahlreiche Bilder auf Flickr, diversen Blogs/Websites und Seiten wie Pinterest, weshalb ich mich für dieses neue Blog auf die verpackten Outfits und Puppen stürze. Fast alle Bilder der Petra / Fred / Peggy OVP-Outfits auf meinem Flickr Account werde ich auf das neue Blog transferieren.

Ich werde viele Bilder und sehr wenig geschriebene Informationen hochladen, denn zur Geschichte von Petra habe ich schon alles (was ich weiß) auf meiner Webseite, meinem "Vergessene Modepuppen" Blog und in meinem 2.Buch geschrieben.

Auch bei diesem neuen Blog hoffe ich auf Einsendung von Fotos und Scans (Booklets, Werbematerial) durch andere Sammler oder Händler. Gerade von der Kleidung suche ich noch viele viele Bilder die das jeweilige Petra/Fred/Peggy-Outfit in OVP zeigen. Bitte Fotos an meine Email Adresse senden die auf www.dollvalley.de genannt ist. Danke im Voraus!

https://petraplasty.blogspot.com/

Sonntag, 13. Oktober 2019

Go Go Girl (Plasty)

Ich wünschte ich hätte mehr Zeit, dann würde ich vermutlich auch öfter so etwas wie diese abgelaufenen Auktionsbilder finden. Fand sie gerade eher zufällig. Endlich (nach jahrelanger Suche!) weiß ich wie Gogo-Girl von Plasty aussah. Ich kenne diese Puppe aus den USA, dort hieß sie Bonita A Go-Go. Besondere Erkennungsmerkmale: 1) das Gesicht und 2) die farbigen Beine mit angedeuteter Struktur einer Netzstrumpfhose. Markierung? Vermutlich irgendetwas mit "Hongkong" oder gar unmarkiert. Garantiert keine PLASTY-Markierung. Go Go Girl ist KEINE Petra-Puppe und kein Mitglied der Petra-Familie. Das gleiche gilt für Hippie von Plasty, wie auf diesem Blog schon mehrmals erwähnt.


Auktionsbild
Auktionsbild
Auktionsbild
Auktionsbild
Ein Hinweis für Verkäufer: Gerne kann man mir Raritäten und Besonderheiten melden und ich poste dann Hinweise auf laufende Auktionen. Viele Clone-Sammler lesen hier regelmäßig und so hätten alle etwas davon: ich bekomme Bilder und Informationen für den Blog und Sie als Verkäufer erreichen mehr Clone-Sammler und Mitbieter! 

Zum Vergleich, hier die Versionen der gleichen Puppe die ich aus den USA kenne, alle haben diese farbigen Beine und das selbe Gesicht... und alle kommen sie aus Hongkong:

Go Go Girl von Plasty hat mindestens 2 "Schwestern" in den USA

Besonderes Erkennungsmerkmal: farbige Beine mit Prägung





Kati und Bettina (Otto Versand)

Ich habe ja schon zuvor über Kati und Bettina geschrieben. Auch in meinem 2. Buch ist etwas über Kati zu finden. Beide Puppen wurden sowohl einzeln als auch im Set verkauft.  Kati ist die Barbie-große Puppe (sie sah nicht immer gleich aus), Bettina ist die Dawn-große Puppe. Diese Puppen gab es bei OTTO-Versand. Ob sie auch über andere Vertriebswege erhältlich waren weiß ich nicht. Meistens war jedenfalls ein OTTO-Aufdruck auf der Schachtel. Kleidung für Kati (von OTTO) habe ich noch nie gesehen, aber für Bettina (siehe die anderen Artikel unter dem Stichwort "Bettina"), es liegt nahe dass es auch für Kati Bekleidung gab.